header image
 

Herzlich Willkommen beim TSV Hürup von 1912 e. V.

TSV Hürup 2014_15

Die kommende Oberligasaison wird für den TSV Hürup mit Sicherheit eine der spannendsten.

Nachdem man nach der letzten Saison einige Abgänge zu verzeichnen  hatte und das Durchschnittsalter der Mannschaft relativ hoch lag, entschied man sich für einen kompletten Konzeptwechsel und fand nach Gesprächen mit der Nachwuchsabteilung der SG Flensburg-Handewitt einen entsprechend starken Partner. Während man in Hürup auf der Suche nach neuen Spielern war, stand man in Flensburg vor der Situation, dass man eine hohe Anzahl an starken Nachwuchsspielern hervorbringt, die aber nicht im eigenen Juniorteam eingesetzt werden können. „Damit diese Spieler in der Region und im Blickpunkt der SG bleiben, suchte die SG einen Partner“, so Hürups Trainer Christian Lutter und ergänzt „Das kann in Hürup realisiert werden“.

Der damit zusammenhängende Umbruch beim TSV Hürup stellte Lutter vor die Aufgabe neun Abgänge mit ebenso vielen Neuzugängen zu ersetzen. Diese Neuzugänge sind nur deutlich jünger und mit weniger Erfahrung  ausgestattet als die Abgänge, dafür aber sehr gut ausgebildet und „mit richtig Lust auf Handball und ziehen alle voll mit“, ist Lutter begeisterrt.

Die ersten Wochen der Vorbereitung beschreibt Lutter als „Hervorragend und spannend zu sehen wie die Mannschaft zusammenwächst. Zudem ist im Verein und um die Mannschaft herum eine absolut positive Aufbruchstimmung entstanden“, erklärt Lutter.

Das Ziel in dieser Saison ist für den Polizeibeamten klar „Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben“. Insgesamt sieht Lutter die Mannschaft in der Breite gut aufgestellt.

In der Vorbereitung absolvierte die Mannschaft ein Trainingslager im dänischen Nordborg wo das Team noch stärker zusammenwuchs. Höhepunkt ist, neben dem Turnier in Esingen wo man im Finale dem Zweitligaabsteiger TSV Altenholz nur knapp unterlag, auch der eigene Knutzen-Cup.

Neuzugang Niels Jensen gehört mit 23 Jahren schon zu den erfahrenen Spielern, der Rückraumspieler zeigte seine Klasse beim Vorbereitungsturnier in Esingen, wo man ihn zum besten Spieler des Turniers wählte.

Auch auf der Spielmacherposition sind mit Leon Witte und Finn Hinrichsen zwei ganz junge Spieler, die die Verantwortung für das Hüruper Spiel tragen. Beide haben in Vorbereitung überzeugt und gelten für Lutter als die beiden Spieler mit dem größten Entwicklungspotenzial. Im Abwehrzentrum steht mit Philip Hinrichsen (Jahrgang 1992) ein ebenfalls noch sehr junger Spieler, der aber bereits eine wichtige Stütze im Hüruper Spiel ist und zum Mannschaftsführer gewählt wurde. Auch die weiteren jungen Neuzugänge integrieren sich immer mehr in die Spieltaktik und geben Lutter in der Breite Wechselmöglichkeiten.

„Der Saisonstart wird allerdings sehr schwer“, gibt Lutter an. Die Saison beginnt für den TSV mit einem Auswärtsspiel beim TSV Preetz, anschließend gegen Mitfavorit HSV2 und den heimstarken MTV Herzhorn bevor es gegen Topfavorit DHK Flensburg geht.

Einen besonderen internen Neuzugang konnte Lutter auf der Torhüterposition begrüßen. Neben Björn Hinrichsen sollte ein Nachwuchstorhüter aus der gemeinsamen Kooperation das Tor hüten, dieser sagte aber kurzfristig ab und nach internen Gesprächen entschied man sich Lars Neumann (44) im Tor der Ersten zu reaktivieren. „Lars ist fit und hat Lust dem jungen Team zu helfen“, freut sich Lutter über den erfahrenen Torhüter.

 

 

 

 

 

 

 

Kader

1 Björn Hinrichsen TW
12 Lars Neumann TW
7 Julien Timm LA
21 Carsten Evers LA
14 Lars Ole Woldt RL
23 Niels Jensen RL
19 Finn Hinrichsen RM
2 Leon Witte RM
20 Simon Lundgaard Petersen RR
32 Jan Lennart Beering RR
3 Marvin Frahm RR
5 Per Oetzmann RA
21 Lukas Reinsch RA
55 Philipp Hinrichsen KM
8 Jan Mattsen KM
Offizielle
Christian Lutter Trainer
Stefan Balzar Physio
Helmut Penner Betreuer
Volker Gutzeit  TW-Trainer
Klaus Knutzen Mannschaftsverantwortlicher

 

Abgänge

Tobias Otto HSG Tarp Wanderup
Sjören Tölle DHK Flensborg
Tobias Großmann DHK Flensborg
Kay Blasczyk HC Elbflorenz
Nils Gümmer HC Treia
Tjorben Lutter eigene Zweite
Arne Zschiesche Karriereende
Lewe Samuelsen Karriereende
Malte Samuelsen Karriereende
Finn Kohnagel unbekannt
Mark Walder unbekannt
Nils Himmelsbach unbekannt

 

Zugänge

Carsten Evers TSV Munbrarup
Lars Ole Woldt SG FleHa 2. Männer
Niels Jensen SG FleHa 2. Männer
Finn Hinrichsen HSG Tarp Wanderup
Leon Witte SG FleHa A-Jugend
Jan Lennart Beering SG FleHa A-Jugend
Marvin Frahm SG FleHa A-Jugend
Per Oetzmann HSG Tarp Wanderup
Jan Mattsen Glücksburg 09
Lars Neumann TSV Hürup IV

TSV Hürup Oberliga Saison 2015_15

Ein Vorgeschmack auf die Saison!!

Plakat_5terHandballCup_2014

Endlich wieder !!

 

An alle Mädchen und Jungen, die gerne Tischtennis spielen und/oder lernen möchten:

Der TSV-Hürup bietet wieder Tischtennis- Training an und zwar mit dem besten Spieler Hans-Joachim Matthiesen!

 

Wann: ab Montag, dem 25.08.2014

Uhrzeit: 17:30 – 18:45

Wo: Paul-Jensen-Halle in Hürup

 

Bei Rückfragen könnt ihr euch bei Hans-Joachim melden unter Tel./Fax 04634-1082.

Das SEPA Verfahren macht auch vor dem TSV Hürup nicht halt.

Ab dem IV. Quartal werde ich die Mitgliedsbeiträge per SEPA Lastschriftverfahren einziehen. Die Gläubiger ID lautet DE04ZZZ00000374220.

Leider muss ich auch die Überweisungen über SEPA anweisen, deshalb möchte ich die Übungsleiter bitten, ihre Abrechnungen mit BIC und IBAN zu versehen.

Danke, Steffi

A-Jugend mit ersten Schritt Richtung SH- Liga

 

Am Samstag stand für die männliche Jugend A, des TSV Hürup, die zweite Quali- Runde auf dem Programm. Unsere Gegner in Hohn waren der Preetzer TSV, Eider- Harde (ehemals Hohn- Elsdorf) und die HSG SZOWW.

1 2

Eine Familie... TSV Hürup!!!

Zum 3. Mal fuhren die Hüruper Handballpiraten mit fünf Mannschaften zum HGN-Cup nach Norderstedt. 

1 2

« Ältere Einträge